Fotographische Tour de Ländle

Beinahe hätte die Fotoparade von ‚Erkunde die Welt‘ ohne uns stattgefunden. Der Teufel für dieses Mal lag im technischen Detail. Noch einmal und es ist bald Tradition, die schönsten Bilder erst auf den letzten Drücker zu zeigen.

Für dieses Mal haben wir unser Augenmerk auf die Schönheiten ‚vor der Haustür‘ gerichtet. Es gab soviel zu sehen, daß die Qual der Wahl trotz dieser kleinen Einschränkung für ordentliche Herausforderungen sorgte. Und die Kriterien machten es auch nicht eben leichter. 😉

„Tierisch“

Alle drei Jahre feiert die ehemals freie Reichsstadt Nördlingen ihr Stadtmauerfest. Entsprechend viel gibt es zu bestaunen. Historisches Handwerk, ein Umzug quer durch die Jahrhunderte, historische Lager, Markttreiben, Tiere aller Coloeur. Eines meines Highlight war ein Gänsehirt aus Ungarn, der mit seiner Herde durch die Gassen zog. Lange Zeit auch mit mir im Schlepptau, weil mich die schwer auf Platte zu bannenden Tiere äußert faszinierten. Es war schon ein Erlebnis, wie der Hirte die Schar im Gefolge durch die Gassen zog.

 photo 8d930523-42f1-4e67-8da7-deccad361e8f_zps8oyo320m.jpg „Fotographische Tour de Ländle“ weiterlesen

Buchhandlung des Vertrauens

Wo kaufe ich meine Bücher? Das letzte war ein Spontankauf in Karlsruhe.

Das Buch vom Tee

Genauer gesagt bei der Stephanus Buchhandlung. Im Vorbeischlendern entdeckt und einfach mal reingesehen. Das Buch vom Tee stand schon längere Zeit auf der Wunschliste und überhaupt – ein Raum voll mit Büchern, jenseits der üblichen Verdächtigen, eine Rechercheanfrage nach einem vergriffenen Exemplar wird problemlos entgegengenommen (bei Fund erfolgt Anruf) – was kann man sich mehr wünschen? „Buchhandlung des Vertrauens“ weiterlesen

1. Vollmond des Jahres

Heute ist der erste Vollmond. Gerade am Freitag, dem Tag der Freya und dazu an einem 13.

Zu sehen bekommen wird man ihn bei dem stürmischen Wetter wohl kaum. Trotzdem ist es etwas Besonderes. Nicht nur wegen der ganzen Mythen, die sich damit verbinden.

supermond 2011-03-19© Robert.Linden

„1. Vollmond des Jahres“ weiterlesen

Zum Dritten und Letzten

Zum dritten und letzten Jahresrückblick. Womit fangen wir an.
Mit den Plänen / Erfahrungen aus 2016? Die Pläne für die kommenden, sagen wir, drei Monaten? Oder mit den Statistiken, die ja auch mit Interesse verfolgt wurden und einige Anregungen für neue Artikel geliefert haben?

Die Co-Autorin stimmt für die rückblickenden Pläne. Ok, was wurde 2016 versuchsweise in Angriff genommen?

Da wäre der Versuch des analogen Lebens. Es nervte, zuviel Zeit am PC zu verbringen. Zeit, die für andere Dinge sinnvoller eingesetzt werden könnte. So war hier der Konsens angesichts der vielen Pläne und Experimente, die wir in die Tat umsetzen wollen. Dazu auch Bücher, die gelesen werden wollen. Alte (und damit meine ich richtig alte) Rezepte, die ausprobiert werden wollen neben neuen Ideen, die auch auf Erfüllung warten. „Zum Dritten und Letzten“ weiterlesen

Fazit zu Teneriffa

Eines gleich vorweg – so ökologisch wie gewünscht war unser Aufenthalt dort nicht. Wir waren sehr viel mit dem Auto unterwegs und der Verzicht auf Plastik hat auch nicht so völlig geklappt wie erhofft.

Zuerst die Frage, welche Alternativen es zum Mietwagen gibt und weswegen wir doch darauf verzichtet haben:

1. First das Näheliegendste – die öffentlichen Verkehrsmittel:
Der Gedanke an einen gut funktionierenden Busverkehr kam zuerst gar nicht auf. Vor Ort haben wir schnell gemerkt, daß man zumindest in die div. Städte auch genauso gut mit der Buslinie TITSA fahren kann. Abseits der Orte oder Touristenhighlights wird es da schon etwas kniffliger. Zwar fahren auch z.B. im Masca-Gebirge Busse, aber wesentlich weniger. Man könnte also auch hier mit dem Bus fahren, müsste nur wesentlich mehr Zeit, sprich Geduld mitbringen. Über Preise usw. haben wir uns nicht erkundigt. Aber für einen alternativen Urlaub auf Teneriffa ist es auf jeden Fall eine Überlegung wert. „Fazit zu Teneriffa“ weiterlesen

Lesejahr 2016 – Pläne für 2017

Das wichtigste zuerst: Unser Jahr war super, wir können uns nicht beklagen.
Es war abwechslungsreich, spannend, lehrreich, mit vielen neuen Erfahrungen, neuen Kontakten, netten Gesprächen, Rezepten…

Vieles davon ist geplant, auch hier zum Gespräch zu kommen. Hätte eigentlich schon 2016 geschrieben werden sollen, wird nun also in das kommende Jahr mitgenommen und bildet damit einen fließenden Übergang.

Im vergangenen Jahr gab es mehrere Rückblicke – zwei genau genommen, weil die vielen Eindrücke nicht in einen Rückblick passen wollten. Und so wird sich diese Tradition auch in diesem Jahr fortsetzen. Drei Rückblicke sind geplant:

  • Einer für die Bücher, die gelesen worden sind
  • Einer für die Reisen, die wir unternommen haben
  • und Einer für die Kocherfahrungen und was sich sonst so getan hat

Lesetechnisch war 2016 wieder ein relativ ruhiges Jahr. 20 Bücher, die ganz durchgelesen wurden und eine (enttäuschende) Dunkelziffer an Büchern, die angelesen wurden, nicht den Erwartungen gerecht werden konnten und daneben auch solche, die mit in’s kommende Jahr wandern.

Hier unsere diesjährigen Top Six-Bücher „Lesejahr 2016 – Pläne für 2017“ weiterlesen

So sehen Spargelgewächse aus

Die erste Begeisterung beim Vorschlag El Drago zu besichtigen hielt sich in Grenzen. Schließlich gibt es auch in Deutschland genügend Bäume und auch solche, die bereits einige Jahresringe vorzuweisen haben. Wozu also extra nach Icod de los Vinos fahren und sich dort umsehen. Abgesehen vom Drachenbaum gibt es dort kaum etwas zu sehen. Soweit meine Gedanken.

Im Nachhinein kann ich zugeben, es hat sich in jeder Hinsicht gelohnt. Auch wenn der kanarische Drachenbaum entgegen den Behauptungen nicht 1.000 sondern nur vermutete 400 bis 600 Jahre alt sein soll (ohne Jahresringe kann hier nur geschätzt werden) – auch das ist ein staatliches Alter und der ‚alte Herr‘ ist durchaus sehenswert sowie sehr rüstig für die vielen Jahre. Zudem hätte er einiges zu erzählen, was sich im Lauf der Zeit alles abgespielt hat.

Der ‚Drago Milenario‘ ist fast 20 Meter hoch und hat einen Durchmesser von 6 Metern, kann sich also wirklich sehen lassen.

 photo 31c375df-40b9-4eca-8dbd-b5e4a0ba305a_zpshswaw6va.jpg „So sehen Spargelgewächse aus“ weiterlesen