Anleitung für die Mittagspause

Die Tage haben ja nun endlich mal eine angenehme Temperatur. Geradezu eine perfekte sogar für ein wenig Seele baumeln lassen. Alles was man dafür braucht, ist ein nicht zu kleiner Springbrunnen mit einer Umrandung von mind. einem Meter. Und natürlich Gleitzeit, weil eben doch die Gefahr besteht, genau die Zeit nämlich zu vergessen. 😉

Alles was dann noch zu tun ist:
Sich auf den o.g. Brunnenrand legen,
die Augen schließen
und nichts mehr tun.

Nach einer Weile hört das Gehirn dann auch auf, einen mit kuriosen Gedankengängen zu belästigen und der erstrebte Zustand ist erreicht. So getan gestern und heute wieder. Und sehr zur Nachahmung empfohlen.

Advertisements

4 Kommentare zu „Anleitung für die Mittagspause

  1. Klingt nach einer guten Verwendung der wenigen Zeit, die man in der Mittagspause so hat 🙂 Bei mir im Betrieb wurde ein Ruheraum eingerichtet. Richtig gute Idee! Aber leider ist der in Mittagspausezeiten immer belegt. Oftmals unterhalten sich die Menschen da auch lautstark miteinander. Soviel zum Thema Ruheraum…

    Gefällt mir

Deine Meinung dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s