Niemalsland

NiemalslandNiemalsland by Neil Gaiman
Flexibler Einband, 365 Seiten
Erschienen 1998 beim Heyne Verlag (Erstausgabe 16. September 1996)
Mythopoeic Fantasy Award Nominee for Adult Literature (1998), Prix Julia Verlanger (1999)

„In der Mitte war ein türförmiges Loch, dort, wo er den Umriß hineingeritzt hatte. Ein Mann stand im Eingang, die Arme theatralisch verschränkt. Er blieb dort stehen, bis er sicher war, daß Richard ihn gesehen hatte. Und dann hielt er sich eine dunkle Hand vor den Mund und gähnte ausgiebig. Der Marquis de Carabas zog eine Augenbraue hoch. „Nun?“ fragte er leicht gereizt. „Kommen Sie?“
Richard starrte ihn einen Herzschlag lang an.
Dann nickte Richard, denn er wagte nicht, zu sprechen, und stand auf. Und gemeinsam gingen sie durch das Loch in der Wand, zurück in die Finsternis, und ließen nichts zurück, nicht einmal die Tür.“

(c) Heyne Verlag

Dass mir das Ende einer Geschichte am Besten gefällt, ist so auch noch nicht vorgekommen.

Und eigentlich ist es auch kein Ende. Richard kehrt zurück in die Welt von Unter-London und der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt, was er dort noch alles erleben wird. Hinter der Tür, die jetzt verschwunden ist, wartet Door mit ihrem ganz eigenen Lächeln… und noch viele andere Menschen und Geschichten.

Wenn ich es recht bedenke, sollte diese Geschichte noch einmal gelesen werden. Vielleicht nicht jetzt gleich, aber in den nächsten Tagen. Für die kleinen versteckten Geschichten zwischen den Zeilen, jenseits der einen großen Geschichte.

Ihren Anfang nimmt die Geschichte in dem ganz normalen Ober-London an einem ebenso  normalen Abend.

Richard ist mit seiner Verlobten unterwegs zu einem wirklich wichtigen Essen – obwohl sich genau genommen auch darüber die Geister scheiden – und stolpert fast im wörtlichen Sinne über Door. Die wiederum – Nomen est Omen – jede Tür öffnen kann, die man sich nur vorstellen kann. Selbst Türen, die nicht mal über einen Rahmen, Holz oder irgendwelche anderen greifbaren Materialien verfügen.

Richard entscheidet sich, der verletzten Door zu helfen und nimmt sie mit in sein Appartement.

Am nächsten Morgen ist das Mädchen fort und Richard durch die Gitter der Zeit gefallen.

Und die Geschehnisse nehmen ihren Lauf.

http://www.neilgaiman.de/

http://neilgaiman.com/

Advertisements

2 Kommentare zu „Niemalsland

Deine Meinung dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s