Sünden und Buße im Mittelalter

Sehet die Sünder von Liv Winterberg
Flexibler Einband, 432 Seiten
Erstausgabe: 12.12.2012 beim dtv Verlag
ISBN: 9783423249409
My rating: 3 of 5 stars

In der Bretagne 1440 kommt es zu immer häufigeren Morden. Alle geschehen sie in dem kleinen Dorf Saint Mourelles. Und zerreißen damit auch immer weiter die ansonsten funktionierende Dorfgemeinschaft. Die Angst greift immer weiter um sich und es dauert auch nicht wirklich lange, bis Angst und übelste Verdächtigungen die Runde machen.
Weil einfach keiner mehr weiß, wem ist noch zu trauen?
Wer sagt die Wahrheit?
Und vor allem – wer steckt dahinter?
Wer ist der Mörder?

Verdächtige hierzu gibt es genug.
Der Lehensherr des Dorfes – der Baron Amédé de Troyenne
Sein Hauptmann, der allgemein einen sehr finsteren Ruf genießt.
Der Bischof, der sich nach und nach die Ländereien aneignet.
Oder doch Catheline, die Haushälterin des alten Dorfpfarrers.

Keiner in dem kleinen Dorf ist mehr sicher, nicht unter Verdacht zu geraten.

Da auch jeder der genannten Verdächtigen noch seine eigene Vergangenheit hat, an der er mitunter schwer trägt, ist es bis zum Ende offen, wer nun hinter den ganzen Greueltaten steckt. Selbst als sich bereits eine Lösung abzeichnet und ein Geständnis offen zu liegen scheint, bleiben immer noch Zweifel offen. Ob dieses Geständnis nun wahr ist oder von der Furcht vor der Folter erzwungen wurde.

Insofern ist ‚Sehet die Sünder‘ eine wirkliche spannende Geschichte, die einen bis zuletzt im Unklaren lässt.
Jetzt wäre es noch wünschenswert gewesen, die einzelnen Geschichten, die in der Erzählung mit reinschwingen, stärker ausgelotet zu sehen und damit auch die Beweggründe der Betroffenen.

Advertisements

Deine Meinung dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s