Ein Lied über der Stadt

Ein Lied über der Stadt von Ewald Arenz
Fester Einband, 300 Seiten
Erstausgabe: 01.02.2013 beim Ars Vivendi Verlag
ISBN: 9783869131924
My rating: 5 von 5 Sternen

Wenn man an die Zeit um 1930 denkt, denkt man fast automatisch an steifgekleidete Herren im Anzug, strenges Reglement in der Gesellschaft und das Aufkommen der Naziherrschaft.

Ganz anders da der Vater von Luise Anding. Frei von allem steht der Pfarrer im Garten beim Aufgang der Sonne und singt den Sonnengruß.
Nicht nur der Glaube ist ihm wichtig… oder besser gesagt, die anthroposophische Lehre ist ihm ein Teil des Glaubens. Auch, daß die Freiheit des Menschen wichtig ist. Genau so wichtig wie das Folgen der eigenen Überzeugungen.
Zu tun, woran man glaubt.
Gerade in dieser Zeit keine einfache Sache.

Freiheit.
Für Luise ist es das Fliegen. Nur dort kann sie frei sein von dem Druck der Nazi-Gesellschaft, der immer stärker wird. Frauen sollen heiraten und die Kinder großziehen. Fliegen – das geht nur, wenn man sich der Partei anschließt. Zu groß ist schon die Macht der Nazis geworden. Wer sich – wie Luise’s Vater – den Forderungen wiedersetzt, kommt schon damals in das KZ. Einen Ausweg gibt es nur dann, wenn man eine Schweigeerklärung unterzeichnet. Kein Wort über das, was man hinter den Mauern gesehen und erlebt hat. Was geschieht, wenn man das Schweigen bricht, muß nicht lange überlegt werden.

Die Beklemmung greift immer mehr um sich. Immer enger ziehen sich die Stricke. Nicht nur um Luise und ihre Familie. Um jeden Menschen. Und kaum Möglichkeiten, sich dem zu entziehen.
Die Gründe dafür sind so manigfaltig wie die Menschen selber.

Mich hat die Geschichte nicht losgelassen.
Was ist Freiheit?
Wie bekommt man sie und was ist man bereit dafür zu tun?

Luise bekommt ihre Freiheit.

Für mich ist beim Lesen alles um mich herum versunken. Erst nach dem letzten Wort kam ich wieder zurück von Luise’s Flug. Das Buch hat mich komplett in ihre Welt gezogen. Auch oder gerade weil ich am Ende erst einmal durchatmen musste.

Advertisements

5 Kommentare zu „Ein Lied über der Stadt

    1. Hallo. Zuerst einmal danke für die Anfrage. Um was für ein Buch handelt es sich denn? Normalerweise schreibe ich über Bücher, die mir gefallen haben oder die ich für eine Besprechung bekommen habe. Eine positive Kritik kann ich allerdings nicht garantieren.

      Gefällt mir

      1. Hallo,
        (von hinten aufgerollt)
        Natürlich nicht, darf ja auch nicht erwartet werden;
        Ich hoffe natürlich, dass es gefällt;
        Es handelt sich um den Roman „Fliegenpilz,“ um die Reise eines jungen Mannes von seiner Initiationskrankheit zu seiner Initiation zum modernen Schamanen im heutigen Österreich, aber unter dem Einfluss keltisch-schamanisch alpiner Traditionen. So ungefähr.
        Ich kann Ihnen natürlich gerne ein Exemplar zukommen lassen (bräuchte aber dann natürlich eine Adresse.) Ansonsten auf Amazin.de unter http://www.amazon.de/Fliegenpilz-Christian-Friedrich-Brunner/dp/3852511305/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1376269751&sr=8-1&keywords=brunner+fliegenpilz erhältlich

        Gefällt mir

        1. Hallo.
          Nachdem ich gelesen habe, was das Netz so hergibt, hört es sich nach einem interessanten Buch an. Meine eMail-Adresse wäre im Impressum zu finden. Leider konnte ich keine eMail-Adresse von Ihnen finden.

          Grüße und einen guten Wochenanfang. 🙂

          Gefällt mir

Deine Meinung dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s