Auf ein Neues

Das Jahr 2013 war wirklich ein Tolles. Viele neue Bücher (dazu später noch mehr), neue Erfahrungen (z.B. Buchmesse, Reisen, Nachhaltigkeit, neue Rezepte ausprobiert und und und… 😉 ) und neue Pläne für dieses Jahr.
Den Monatsreport über Bücher werde ich noch einmal überdenken. Wenn ich nur ein oder zwei Bücher lese, wäre er relativ kurz. Vielleicht wird ein Quartalsrückblick daraus oder einen zum Ende des Jahres.

Sicher geplant ist jedenfalls eine massive Ausdünnung des Haushalts. Mit ’schuld‘ daran sind die Bücher ‚Ich kauf nix‘ von Nunu Kaller und ‚Fay und die andere Welt‘ von Sabrina Dengel.

10.000 Sachen hat der Mensch, mit denen er seine Wohnung zumüllt. So mehr oder weniger, wobei ich mir das mehr sehr gut vorstellen kann. Und wer braucht schon wirklich so viel Kram in seinem Leben? Deswegen ist einer der Pläne für 2014 eine Art Hausdiät. Jede Woche eine bestimmte Menge von Gegenständen auszusortieren. Wegschmeißen, verschenken, verkaufen… Hauptsache es verschwindet. Evtl. werde ich hier, bei den Kauffragen oder offline in einem Buch darüber schreiben – damit die Motivation erhalten bleibt.

Soviel zu den ersten Plänen für das Jahr.
Und nun zum Rückblick. Auf den habe ich schon seit Tagen gelauert. 😉

Eine Cable Car in San Francisco fasst 60 Personen. Dieses Blog wurde in 2013 etwa 3.000 mal besucht. Eine Cable Car würde etwa 50 Fahrten benötigen um alle Besucher dieses Blogs zu transportieren.

Mit 77 Besuchern war der 23. April der geschäftigste Tag des Jahres. Über das Thema will ich nichts mehr lesen war der beliebteste Beitrag an diesem Tag.

Klicke hier um den vollständigen Bericht zu sehen.

Etwa 1.000 Besucher mehr als im Jahr davor und 77 Besucher an einem Tag. Was kann man sich da mehr wünschen. Vielen Dank an alle Besucher und ich freue mich so, wenn mein Geschriebenes euch weiter gefallen wird. 🙂 Dann wäre der Zweck dieses Blogs gut erfüllt.

Nachwort: Interessant, beim Schreiben kommt im TV eine Dokumentation über nachhaltige Weihnachtsbäume und wo man diese am Besten bekommt. Nur minimalst im Verzug. Immerhin mit dem Hinweis, daß man die Bäume aus regionalem Anbau nehmen kann (Stichwort: Württembergtanne) oder nachfragen kann, welche Bäume wegen Waldpflege sowieso gefällt werden sollen. Das nächste Fest kommt ja bestimmt. 😉

Advertisements

5 Kommentare zu „Auf ein Neues

      1. Neh ich find die Idee wirklich super. Wüsste aber so aus dem Blauen gar nicht, wo man da anfangen sollte. Mit den Büchern klappt es da bestimmt besser – daher interessiert mich aber auch, was Du denn entsorgen oder reduzieren möchtest =) Würde mich sehr über Blogbeiträge freuen.

        Gefällt mir

Deine Meinung dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s