Japanische Gemüsesuppe

Zum Jahreswechsel verschlug es uns (geplantermaßen) nach Berlin und ungeplant auch in eine japanische Nudelküche. So original, wie man sie sich außerhalb Japan’s überhaupt nur wünschen kann (hierzu ein andermal Genaueres).

Von den Speisen dort waren wir so begeistert, daß selbst dann die Eßstäbchen nicht beiseite gelegt werden konnten, als wir allesamt schon so satt waren wie überhaupt nur möglich.

Glücklicherweise kam der rettende Hinweis, daß es Sitte ist, einen Rest für die Geister übrig zu lassen. Dem wurde natürlich Folge geleistet.

Auf der anderen Seite war die Nudelsuppe so unerhört gut – die musste natürlich nachempfunden werden. Und wie versprochen – was begeistert, wird auch weitergegeben:

Zutaten:

  • 1 Brokkoli
  • 4 mittelgroße Karotten
  • 2 große Pastinaken
  • 1 mittelgroßer Sellerie
  • Ca. 200 g japanische Suppennudeln
  • 2 1/2 l Gemüse- oder Fleischbrühe
  • (nach Geschmack Hühnerfleisch)
  • 2 Handvoll gemörserten Liebstöckel
  • Salz nach Geschmack

Zubereitung
Brokkoli in Röschen zerlegen, den Stängel und andere Reste stiefteln (ca. 0,5 cm). Pastinaken, Karotten und Sellerie auch stiefteln.
Brühe aufsetzen, zum Kochen bringen, runterschalten auf 3/4 Hitze und dann nur noch simmern lassen.

Hühnerfleisch kleinschneiden, kurz mit etwas Öl anbraten (ca. 2 – 3 Min.), warmstellen.

Röschen kurz blanchieren (max. 3 – 4 Min., dann sofort aus der Brühe nehmen), anschließend warm stellen. Das gleiche Verfahren mit dem restlichen Gemüse.

Die Brühe wieder auf 2,5 l auffüllen, Hühnerfleisch zugeben und die Nudeln bißfest kochen. Topf vom Herd nehmen und das Gemüse in die Brühe geben. Salzen und den Liebstöckel hinzufügen.

Und fertig.

Ramen
Quelle: Flickr, User Young Sok Yun

Guten Appetit. 🙂

Advertisements

3 Kommentare zu „Japanische Gemüsesuppe

Deine Meinung dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s