Bei Whisky hört die Freundschaft auf

Dalmore JazzDalmore Jazz von Mara Laue
Flexibler Einband, 300 Seiten
Erstausgabe : 01.03.2014
Goldfinch Verlag
ISBN: 9783940258311

Genußkrimis werden von mir von Mal zu Mal mehr geschätzt. Der Grund liegt auf der Hand – im richtigem Mischungsverhältnis werden meine Vorliebe für gutes Essen (oder in dem Fall gute Getränke) und gute Lektüre zur Zufriedenheit bedient.

Dieses Mal habe ich mich auf zusammen mit Rowan Lockhart auf die verschneiten Pfade des winterlichen Edinburgh begeben.
Der alteingesessenen und durchaus noch berühmnten Band ist ihr Markenzeichen/Maskottchen gestohlen worden: Die namensgebende Flasche Dalmore Whisky.

Der Whisky ist zwar schon lange ausgetrunken – aber dafür hängen jetzt die Locken jedes einzelnen Gründungsmitgliedes in der Flasche.
Also kann doch nur ein besonders hartnäckiger Fan für diesen Diebstahl verantwortlich sein. Wie der verrückte Ami, der gestern so beharrlich versuchte, die Flasche der Band abzukaufen und erst nach eindrücklichster Aufforderung abgezogen ist.

Soweit die Vermutungen der einzelnen Bandmitglieder, die den Auftrag zur Wiederauffindung ihrer glücksbringenden Gründungsflasche an die Privatermittlerin Rowan Lockhart geben. Dumm dabei ist nur, dass der Verdächtige kurz darauf selber tot aufgefunden wird.

Und dann geht es so richtig rund im winterlichen Edinburgh. Bestechungsversuche werden überbracht, falsche Spuren finden sich und nachdrückliche Aufforderungen sollen dafür sorgen, dass die unerwünschten Ermittlungen um den Verbleib der Flasche und den Mord an Kyle Saunders ein Ende finden. Allerdings ist das alles nur Öl in’s Feuer gegossen und mit jedem Versuch ist Rowan nur noch entschlossener, die ganzen Zusammenhänge aufzudecken.

Edinburgh bei Nacht
Quelle: Flickr, User Ronnywood

Keine Gelegenheit also, in den zugeschneiten Straßen zu frieren. Dazu geht es viel zu heiß her und bis zum Ende ist unklar, wer nun wirklich hinter den ganzen Geschichten steckt, die übrigens räumlich wie zeitlich weite Kreise gezogen haben.

So ist es mir zumindest gegangen. Erst in der fast allerletzten Minute wurden mir die ganzen Zusammenhänge klar, die im Nachhinein auch ein völlig logisches Bild abgeben.

Ich habe mich aber auch ziemlich ablenken lassen durch Rowan’s ganz eigene Geschichte, die mit aktuellen hochbrisanten Ereignissen der Weltgeschichte einhergehen. Möglicherweise hätte ich sonst den Braten schon früher gerochen. Aber das tut der Geschichte in meinen Augen keinen Abbruch – im Gegenteil wird sie dadurch in meinen Augen noch abgerundet und kommt einem dadurch noch ein gutes Stück näher.

Advertisements

Ein Kommentar zu „Bei Whisky hört die Freundschaft auf

Deine Meinung dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s