Leserpreis und Frankfurter Buchmesse

Irgendwie spielt doch beides zusammen. Gefühlt ist das eine noch gar nicht richtig vorbei und schon findet die Nominierung für den Leserpreis 2014 statt. Seit zwei Tagen sitze ich immer wieder mal über den nominierten Büchern und höre dabei meinen eigenen Gedanken zu.

Irgendwie geht doch alles viel zu schnell. Sogar in der Bücherwelt.
Kann man jetzt noch über die Buchmesse schreiben? Warum eigentlich nicht, aber etwas seltsam wird es schon sein.
Ich habe schon wieder viel zu wenig von den Büchern gelesen, die ich lesen wollte.
Und wazum zum … kann nicht mehr als ein Buch oder einen Autor nominieren, viele liegen doch dichtauf und machen die Wahl wirklich nicht leicht.

Meine liebsten Autoren sind Jaromir Konecny und Mara Laue. Genau genommen wäre auch noch Ewald Arenz dabei, von dem ich allerdings dieses Jahr nichts gelesen habe.

Alle drei haben sich bei Leserunden soviel Zeit genommen für die Leser. Ausführlich erzählt über die Recherchen, die Hintergründe bei der Buchentstehung und besonders spannend auch Einblicke in’s Verlagswesen. Für mich etwas ganz Besonderes, weil ich sehr gut weiß, wieviel Zeit das frißt. Schon allein deswegen gebührt jedem ein dickes fettes Danke! 🙂

Bei den Sachbüchern geht es mir genauso wie bei den Autoren. Erstaunlich. Dabei wäre die landläufige Meinung eher die, Sachbücher sind trocken und nichts, was einen unbedingt in Entscheidungsschwierigkeiten bringen könnte. Der Gegenbeweis ist schnell erbracht: Vier nominierte Bücher sind schon seit Monaten auf meiner Wunschliste. Bei den historischen und phantastischen Büchern ist es nicht anders. Alle Titel aufzuzählen würde den Rahmen mehr als nur ein bischen sprengen. 😉

Auch wenn ich feststelle, daß ich in diesem Jahr erstaunlich wenig Fantasy zwischen die Finger bekommen habe und die meisten davon leider mit meinen Erwartungen nicht mithalten konnten. :/

Schon allein deswegen hoffe ich, daß vielleicht ein oder zwei von euch ihre eigene Favoriten vorschlagen werden. Es kann unmöglich sein, daß das Jahr 2014 vorbeigeht, ohne daß ich mindestens noch ein wirklich begeisterndes Fantasy-Buch in den Händen halten kann.

Leserpreis 2014

Bis 19. November kann in jeder Kategorie ein Buch nominiert werden. Auch solche, die auf den Listen noch nicht genannt worden sind. Einzige Voraussetzung ist, daß das Buch in der Zeit vom 01.12.2013 bis 30.10.2014 erstmals herausgegeben wurde. Von den nominierten Büchern werden in jeder Kategorie die 35 meistgenannten Büchern in die Endauswahl kommen.

Ich für meinen Teil hoffe sehr, meine Favoriten in der engeren Wahl wieder zu finden.

Und jetzt noch das berüchtigte ‚eigentlich‘. 😉
Eigentlich hätte hier noch ein Bericht über meine Erfahrungen bei der Buchmesse in Frankfurt kommen sollen. Allerdings bin ich etwas in’s Labern gekommen und habe wieder einmal weniger Zeit eingeplant als wirklich benötigt wurde. Der Bericht wird also noch einmal warten müssen.

Advertisements

Deine Meinung dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s