Biergartenchallenge

Die Biergartenfreunde (de) suchen gerade den Liebligs-Biergarten 2015. Mit ziemlich schrägen Preisen von einem Tisch beim Oktoberfest bis zu 100 l Freibier. Dazwischen gibt es noch einiges mehr, aber die waren nicht ganz so schräg. Jetzt frage ich mich die ganze Zeit, wie man es jemals schaffen sollte, 100 Liter zu trinken. Bzw. wie viele Freunde man da zur Unterstützung zusammentrommeln müsste. Am Besten wäre wohl eine Anzeige in einer lokalen Tageszeitung: Freibier! 😉

Nachdem wir auch gerade von Biergarten zu Biergarten pilgern und den Idealen für die kommenden Sonnemonate suchen, passt es trotzdem irgendwie.

Was also wird vom idealen Biergarten erwartet?

1. Eine aussagefähige Internetseite
Da gibt es stellenweise echte Trauerspiele. Obwohl man annehmen sollte, jeder Gastronom weiß inzwischen, wie wichtig diese erste virtuelle Visitenkarte ist. Das Wenigste ist eine detaillierte Speisekarte, Öffnungszeiten, Ruhetage und der Anfahrtsweg. Gern gesehen sind dann auch einige Fotos von der Terasse oder den Innenräumen, Tipps zu Ausflugszielen in der Umgebung oder eigenen Veranstaltungen. Wenn die Homepage schon nichts hergibt, ist die Lust auf einen Ausflug in’s Blaue eher gering.

2. Gute Qualität und Auswahl
Gute Biere, Weine und Alkoholfreies wären die drei absoluten must haves. Die meisten Biere in den div. Biergärten sind leider eher mittelmäßig. Ist zwar auch viel unbestreitbare Geschmackssache, trotzdem sind es eben oft die ‚üblichen Verdächtigen‘. Wünschenswert wären eher Biere von lokalen kleinen Brauereien. Zu meinen Favoriten gehört Dachsenfranz und Tannenzäpfle. Der Biergarten mit einem dieser Biere (bevorzugt Dachsenfranz) kommt sofort in meine TopTen. Bei den Weinen verhält es sich ganz ähnlich. Was gerade in einer Weingegend ein ziemliches Manko ist. Cocktails gerne auch mal, sind aber kein unbedingtes Muss.
Wichtiger ist neben dem klassischen Biergarten-Essen eine leckere vegetarische Alternative.

3. Preise
Ein Biergarten ist immer noch ein Biergarten. Will heißen, ein Ausflugsziel für den traditionsgemäß kleineren Geldbeutel. Die Obergrenze ist da zwangsweise niedriger. Wenn die Preise sich Richtung ‚Szenebar‘ bewegen, läuft irgendetwas falsch.

4. Gute Erreichbarkeit
In der Regel werden Biergärten mit Auto oder Fahr- bzw. Motorrad angesteuert. Trotzdem ist eine gute Erreichbarkeit mit den Öffis auch nicht zu verachten.

Soviel zu unseren Auswahlkriterien. Tips oder Berichte über lohnenswerte Biergärten werden gerne entgegengenommen. 😉

Advertisements

Ein Kommentar zu „Biergartenchallenge

Deine Meinung dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s