Experiment gelungen

Die Temperaturen sinken und die Kochlust steigt. Wer will schon bei 30 bis 40 Grad noch den Kochlöffel schwingen. Und wozu auch – bei solchen Temperaturen hat man so gut wie keinen Hunger.

Bestimmt erinnert ihr euch noch an meine eingelegten Zucchini vom letzten Jahr? Inzwischen gab es schon neue Zucchini und ich hatte immer noch die unangetasteten Gläser im Schrank. Höchste Zeit, dass zu ändern. Ebenfalls im Schrank liegen noch zwei Päckchen Perlgraupen, die auch schon lange auf Verwendung warten. Also gibbet Zucchini-Perlgraupen-Suppe.

Zutaten:

Zubereitung:
Zwiebeln und Knoblauch kleinschneiden und kurz in Öl andünsten. Mit Gemüsebrühe auffüllen, kurz aufkochen lassen und die Perlgraupen einstreuen. Zugedeckt ca. 15 Min. leicht köcheln lassen. Von der Platte nehmen, damit die Perlgraupen quellen können (dauert ca. 15 Min., Bißprobe nicht vergessen). Die eingelegten Zucchini unter fließendem Wasser gut abspülen und zugeben.

Bei einer frischen Zucchini diese in ca. 1 cm große Würfel schneiden und mit den Perlgraupen in den Topf geben.

Abschließend mit Salz, Thymian und Liebstöckel abschmecken.

Das Ergebnis kann sich sehen lassen.

Für Leute, die es nicht so sauer mögen: Die eingelegten Zuchini ausgiebig unter klarem Wasser spülen oder etwa eine Stunde in ein Wasserbad legen, dann verliert sich der Essiggeschmack weitestgehend. Was allerdings am nächsten Tag sowieso der Fall war. Irgendwie haben die anderen Zutaten die Essigsäure immer mehr eliminiert.

Also entweder spülen oder die fertige Suppe einfach bis zum nächsten Tag stehen lassen. Falls der Hunger nicht zu groß ist. 😉

Von den Zuchini bin ich jedenfalls restlos begeistert. Lecker und selbst nach einem Jahr noch knackfrisch. Was kann man sich da mehr wünschen. Höchstens, dass es bald wieder Suppe gibt.

Advertisements

2 Kommentare zu „Experiment gelungen

Deine Meinung dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s