Wochenendlektüre KW 43

Die Woche verlief ruhig. Wie könnte es auch anders sein, wenn man den Großteil der Zeit auf der Couch vor sich hindümpelt und die unteren Gliedmaßen hochlagert. Immerhin gestern war das Wetter ausreichend schön, dass man auch einmal vor die Haustür humpeln konnte. Man denke: 20 Grad und dabei geht es schon mit Riesenschritten auf Ende des goldenen Oktobers zu.
Für alle, die evtl. auch einen Fuß oder Teil davon gebrochen haben – lasst euch einen Campingstuhl vor die Tür tragen, legt die Füße hoch und genießt die Sonne. Morgen soll sie lt. Wetterprognosen noch einmal ausgiebig zum Einsatz kommen.

Sonst wenig Neues – Die Gebrüder Orgel haben hier Einzug gehalten und mich mitten in die Blausteinkriege geworfen, die ihren potentiellen Suchtfaktor schon bei den ersten Seiten entwickelt haben. Man darf also gespannt sein.


Das Video ist für mich schon ein echter Leckerbissen. Erinnert zwar stellenweise leicht an HdR. Aber ich bin mir sicher, dass die Seiten mich in komplett andere Richtungen führen werden.

Neben dem Lesen drehte sich fast alles um die jährlichen Tomaten für den nächsten Winter und mit den Rabengedanken hat ein neuer Blog das Licht der Welt erblickt. Der natürlich noch viel Pflege und Aufmerksamkeit benötigt. 😉 Der Grund hierfür ist hier nachzulesen.

Quergelesenes:

Da bleibe ich immer noch beim Thema Reisen. Schuld daran trägt Irve liest 😉 mit ihrem Wochenrückblick, über den ich auf ihre neue Aktion für das Dattelner Kinderkrankenhaus aufmerksam geworden bin. Urlaubskarten verschicken und damit zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen (sie bekommt ähnlich gern Karten/Briefe wie ich 😉 ).

Andrea L. schreibt bie re:blog über ein Land, dass ich auch sehr gerne einmal sehen würde: Die Mongolei und nachhaltigen Tourismus. Ich für meinen Teil drücke Tsevegdorj Batbayar und seiner Heimat sämtliche Daumen.

Reisen und Nachhaltigkeit: Eine ziemliche Gradwanderung. Bei Heldenwetter gibt es einen Artikel über Freiwilligenarbeit in anderen Ländern. Für mich ein komplett neuer Aspekt des Reisens. Gut geschrieben und kratzt nicht nur an der Oberfläche.

Frankfurter Buchmesse löst auch jedes Jahr eine richtige Reisewelle aus und Berichte dazu gibt es in Massen und aus jedem denkbaren Blickwinkel. Ich bin immer noch am Lesen und werde wohl kaum alle Berichte dazu zu Gesicht bekommen. Besonders gut gefallen hat mir Aig an taigh’s kritischer Rückblick.

Adventures of a MuniCorn schreibt über ihre Reisebegegnungen // Trekking mit Zi in Sa Pa und gibt dabei meine eigenen Gedanken sehr genau wieder.

Das war’s erstmal für diese Woche. Genießt den Tag und man liest sich. 😉

Advertisements

6 Kommentare zu „Wochenendlektüre KW 43

  1. Ohhhh – danke für die Blumen!

    Wie findest Du das Buch inzwischen? Ich hatte eine Leseprobe da, kam aber nicht sooo recht rein und habe das Buch daher erst einmal nicht auf meinen SuB gepackt.

    Ich hoffe, der gebrochene Fuß heilt ordentlich!
    Gute Besserung!

    Mina (die Dir mit einem entzündeten Gelenk Gesellschaft geleistet hat)

    Gefällt mir

    1. Zuallererst mal gute Besserung und dass alles gut ausheilt. 🙂 Mein Fuß wird schon gut ausheilen, da bin ich sicher. Danke für die guten Wünsche. 🙂

      Bei den Blausteinkriegen bin ich erst knapp bei S. 70, also noch in der ‚Kennenlernphase‘. Aber bis jetzt gefällt es mir gut, die auftretenden Personen werden langsam vertraut und was bis jetzt geschehen ist, war spannend und zeigt auch schon, wer Dreck am Stecken hat/haben könnte. 😉

      Gefällt mir

Deine Meinung dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s