Reisen eher zweitrangig?

Vier um die Welt von Alexandra Frank
Flexibler Einband, 252 Seiten
Erschienen bei Goldmann Verlag, Erstausgabe 16.02.2015
ISBN: 9783442158362

Alexandra Frank berichtet in diesem Buch von ihren eigenen Erfahrungen während der Weltreise, die sie gemeinsam mit ihrem Mann und ihren zwei Töchtern gemacht hat.

Was sind die Erwartungen an einen Reisebericht?

  • Lebendige Berichte, die einen zumindest in Gedanken mitnehmen.
  • Hintergrundinformationen zu den Ländern oder Städten.
  • Reisetipps zu Unterkunft, Fahrtmöglichkeiten, Gepäck usw.
  • Möglichst große Bilder, bevorzugt in Farbe.

Bei ‚Vier um die Welt‘ habe ich mich sofort an meine Begeisterung für die Erlebnisse von Julia Malchow erinnert‘. Ohne lange zu überlegen, das Buch musste her.

Ich hatte mir ein Buch erhofft, dass mich in ähnlicher Weise in fremde Kulturen und zu anderen Menschen mitnehmen würde.

Leider war es nur sehr bedingt so.
Ich könnte nicht behaupten, dass die Berichte von Frau Frank völlig schlecht sind. So einfach ist es nicht. Die Autorin schließt mit durchaus hilfreichen Tips für das Reisen mit Kindern.

Es gibt auch einige Bilder. Nur sind sie alle in s/w gehalten und der erhoffte Flair anderer Länder bleibt zu meinem Leidwesen größtenteils auf der Strecke. Die meisten Fotos zeigen die Familie Frank und hätten nach meinem Empfinden von jedem x-beliebigen Ort in Deutschland sein können.
Wäre das anders und wären detailschärfere / größere Bilder, möglichst in Farbe ausgewählt worden, hätte der Reisebericht dadurch einen beträchtlichen Teil an Lebendigkeit gewonnen.

Dazu kommt, dass der größte Teil von
Familieninterna handelt. Wäre das Buch als ein Familienroman oder eine Biographie ausgewiesen worden, hätte ich damit vermutlich weniger ein Problem. Aber bei einem Reisebericht über Details wie die Erfindung einer Schnullerfee zu lesen, sorgte doch für einige Befremdung.

„Für alle, die keine Kleinkinder haben. Die Schnullerfee ist die Schwester der Zahnfee und eine weit entfernte Verwandte von Osterhase, Christkind und Weihnachtsmann.“ (S. 63)

Dabei zeigt die Autorin bei ihren Erzählungen über Chile, dass sie sehr wohl auch mitreißend farbenprächtig erzählen kann.

„Schnell lodern die Flammen auf und werfen einen rötlichen Schein auf Dona Rosas rundes Gesicht. Rogelio, ihr Sohn, wippt das Baby auf seinem Schoß, Ysabel zeigt der Großen, wie man in der heißen Asche etwas abseits des Feuers flache, brotähnliche Fladen backen kann.“ (S. 84)

Hier versinkt man beim Lesen endlich in der Kultur, erlebt das Treffen mit der Gastfamilie hautnah mit und fragt sich, „warum konnte nicht das komplette Buch so geschrieben sein?“
Voller Nähe zu dem Erlebten.

Dann wäre es ein Buch gewesen, dass ich nur widerwilligst as der Hand gelegt hätte. So war ich mehrere Male zum Abbrechen versucht.

Eine Recherche im Nachhinein hat ergeben, dass dieses Buch genauso wie Hallo Japan seine Anfänge in einem Blog gefunden hat. Vermutlich ist es einfach nicht möglich, die vielen Eindrücke eines mehr als zwei Jahre geführten Blogs in halbwegs befriedigender Weise in die wenigen Seiten eines Buches zu binden.

Andere Rezensionen:
Cookingworldtour
Ratgeber.Reise

Advertisements

4 Kommentare zu „Reisen eher zweitrangig?

  1. hmmm…. ich weiß nicht…. ich habe das Buch auch gelesen und fand es ziemlich gut. Hat jedenfalls akutes Fernweh ausgelöst und ich fand es super, zu lesen, wie es ist, mit einem Baby und einem Kind ein solches Abenteuer zu erleben.

    Gefällt mir

    1. Hallo Dietiger (fetziger Name übrigens ^^),

      Bücher sind auch sehr Geschmackssache. ich habe auch lange an der Rezi rumgebastelt, weil es sich nicht so einfach abhandeln lies. Trotzdem hätte ich mir neben den Familieninterna deutlich mehr Details zu der eigentlichen Reise gewünscht.

      Gefällt mir

Deine Meinung dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s