Von der Viehscheid nach Linderhof

Mit der freigewordenen Zeit nach der Viehscheid machen wir uns auf nach Schloß Linderhof – das ‚Sommer- und Urlaubsschloß‘ von König Ludwig II von Bayern. Als solches im Vergleich zu Neuschwanstein klein und überschaubar mit einem überraschend großen Park, in dem wir uns noch lange nach der Führung rumtreiben und es uns gutgehen lassen.

Historisch gesehen findet Schloß Linderhof seine Anfänge im 15. Jahrhundert auf dem ‚Lynder-Hof‘ – einem Schwaighof des Kloster Ettals.

Lynderhof

Das von Ludwig II in der Bauzeit bewohnte ‚Königshäuschen‘ als einzigst erhaltenes Neben-Gebäude des Lynder-Hofes wurde 1797 erstmals erwähnt. Von Maximilian II zum Jagdhaus umgebaut stand es bis 1847 auf dem Schloßvorplatz von Schloß Linderhof. Die „Königliche Villa“ wurde als einziges Schloss von Ludwig II. vollendet.

Linderhof-11
Der Porzellan-Kronleuchterim Speisezimmer wurde als Einzelstück in der 2. Hälfte des 19. Jahrhunderts von der Porzellanmanufaktur Meissen hergestellt. Vorbild waren Leuchter aus der Königlichen Porzellanmanufaktur Berlin aus dem 18. Jahrhundert.

Linderhof-chambre
Schlafgemach des Königs

SchlossLinderhof04
Tapisserien im Östliches Gobelinzimmer

 photo 3adfc0da-02f4-4d99-afc6-d2e8f7d496bc_zpsu9rw518p.jpgDie Venusgrotte, 1876/77 errichtet, verfügt über eine ausgeklügelte Technik und ist schon allein deswegen spannend zu sehen. Wirklich interessant wird es, wenn man ohne Blitz fotografiert.

Allerdings wird die Venusgrotte ab Oktober 2016 für fünf Jahre wegen Renovierungsarbeiten geschlosen. Wir sind mit Glück gerade so noch reingekommen.

 photo 3f48400e-c32e-4435-bc06-5dc77d5db65c_zpsxluuraqv.jpgDer Pfauenthron wurde zwei Jahre restauriert und erst im Juli 2016 zurück in den maurischen Kiosk gebracht.

 photo 171c5fe0-5162-4fee-86fb-9faa11031576_zpsu4dfd7bz.jpg

Wenn man einmal von adligem Blut ausgeht, macht Linderhof einen gemütlichen Eindruck aller barocken Pracht zum Trotz. Deutlich ist zu merken, daß das Schlößchen nur für einen Menschen ausgerichtet war, der – aus welchen Gründen sei dahingestellt – seine Ruhe haben wollte.

 photo 8d299896-0c5c-43cc-91a0-fe0b659f03ef_zpsdgek8cu8.jpg

Daneben ist es wirklich prachtvoll ausgestattet und wenn man nur ein wenig Faible für die aufwändigen Handwerksarbeiten besitzt, die hier zu finden sind, möchte man Linderhof so schnell nicht verlassen. So zumindest ist es uns gegangen, auch wenn einige Stühle in’s Auge gefallen sind, die nach dringender Restauration geschrieen haben.

Ein ganz besonderes Schmankerl ist das „Tischlein-deck-dich“, daß sich Ludwig II einbauen ließ, um völlig ungestört speisen zu können. Es wird mit einer für die damalige Zeit einmalige Mechanik ein Stockwerk tiefer gesenkt, dort gedeckt und wieder in das Speisezimmer des Königs hinaufgezogen.

 photo 40062c89-ec31-4099-8705-bdf388109ca1_zpsndxtjzyi.jpg

Einen dringenden Tip für jeden Besuch dort: Nehmt euch die Zeit für den Park. Zwischen den Statuen, Parkgebäuden und akurat ausgetüftelten Gartenanlagen kann man dort stundenlang herumstromern und trifft und hört ganz besonders nach dem offiziellen ‚Toresschluß‘ keinen Menschen. Der ganze Park gehört einem und lässt sich ganz langsam entdecken. Ein einziger Besuch langt nicht wirklich, um alles zu sehen,

Wir hatten auch eine sehr tolle Führerin, die sich richtig Zeit genommen hat – auch für ein bischen ‚Fachsimpelei‘ nach der Führung. Ganz herzlichen Dank an den ‚Engel‘, von dem wir leider den Namen vergessen haben. 😉

Info-Ecke:
landhaus-koessel.de – Schloß Linderhof
Schloß Linderhof

Eintrittspreise Schloß mit Parkbauten:
8,50 Euro regulär / 7,50 Euro ermäßigt

Nur Parkbauten: 5,- Euro regulär / 4,- Euro ermäßigt

Wegen der bevorstehenden Schließung der Venusgrotte ist bis Saisonende 2016 jeden Sonntag der Eintritt zur Grotte frei (WICHTIG: Eine Freikarte an der Schloßkarte holen).

Im Königshäuschen findet seit 2011 eine Dauerausstellung ‚Vom Lynder-Hof zum Schloß‘ statt. 2,- Euro regulär / 1,- Euro ermäßigt

Daneben gibt es ein Kombiticket (24 Euro) für die Schlösser Neuschwanstein, Linderhof und Herrenchiemsee mit einer sechsmonatigen Gültigkeitsdauer.

Advertisements

Ein Kommentar zu „Von der Viehscheid nach Linderhof

Deine Meinung dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s