Der Fluch der Wüste

Der Fluch des WüstenfeuersDer Fluch des Wüstenfeuers von A.S. Bottlinger
Flexibler Einband, 367 Seiten
Erstausgabe : 27.08.2016
Klett Cotta Verlag / Hobbit Press
ISBN: 9783608960273

Iaret`s Gabe ist eine ganz Besondere.
Bereits als Kind kann sie die Kräfte des Wüstenfeuers nutzen und ganz nach ihren Vorstellungen formen. Ein Wunder – und ein Fluch.

Einmal dürfen nur Männer diese Gabe nutzen – Frauen ist der Zugriff verwehrt und zur Sicherstellung dieses Gebotes bekommt jede Frau mit der Gabe des Wüstenfeuers ein Siegel verpaßt – zusammen mit der unschönen Aufgabe, starke Söhne zur Welt zu bringen.

Zu genau diesem Zweck wird auch Iaret mit dem Herrscher von Niat verheiratet und in dessen Harem verbracht.

Dort wäre sie vielleicht bis an’s Ende ihrer Tage geblieben – wenn sie sich nicht viel zu gut an die drei Monate erinnern könnte, in denen Iaret uneingeschränkten Zugriff auf das wärmende Feuer der Wüste hatte.

Und wie immer, wenn sich jemand ‚zu gut‘ erinnert, nimmt die Geschichte unerwünschte Wendungen:
Iaret verlässt den ihr zugewiesenen Platz als Haremsdame und geplante Mutter starker Söhne auf der Suche nach Möglichkeiten, das aufgezwungene Siegel zu brechen.

Ein Vorhaben, daß sie auf direktem Weg in die unterirdischen Kerker der Stadt bringt und damit in den Machtbereich der dort entstandenen parallelen Gesellschaft unter Ramos.

Zwei Gegebenheiten herrschen dort vor: Der Kampf um die wenige Nahrung und die Furcht vor dem ebenfalls eingekerkerten Monster.

Jeder, der hier unten lange genug überlebt, weiß – eine Begegnung mit dem Monster überlebt man nicht mit klarem Verstand.

Entsprechend für Aufruhr sorgt daher auch Iaret’s Plan mit Hilfe ihrer Beschützer gerade jenes Monster zu befreien.

Mit jeder Seite spitzt sich die Situation immer mehr zu: Ist es eine gute Idee, das unbekannte Monster frei zu lassen oder wird damit der Untergang der ganzen Stadt eingeläutet?

Gleichzeitig verändert sich Iaret – fort von dem ’schützenswerten Schmetterling‘ zu einem eigenständigen Menschen, der nicht nur danebensteht und andere agieren lassen muß. Mit allen bitteren Konsequenzen, die damit einhergehen.

Die ganzen Geschehnisse werden einer namenlosen Historikerin aus Niat erzählt, die 75 Jahre nach den Ereignissen in das Lager der Beduinen kommt, um die Wahrheit über den Herrscher/Tyrannen Secham von dessen Sohn Ahat als letzten Zeitzeugen zu erfahren.

Gerade mit diesem Kniff ermöglicht uns die Autorin, die Geschichte aus verschiedenen Blickwinkeln zu erfahren und auch Einblicke in die Gedanken/Zweifel von Ahat und Iaret zu nehmen.

Ob beabsichigt oder nicht, kann ich nicht sagen.
Aber es ist A. Bottlinger perfekt gelungen, die widersprüchlichsten Seiten der im Kerker gefangenen Menschen aufzuzeigen samt einer für mein Empfinden deutlichen Gesellschaftskritik.

Gerade dort, wo man es am Wenigsten vermuten möchte, tritt immer wieder Hilfsbereitschaft und Menschlichkeit zutage. Auch bei der Mörderin Tehu und dem Dieb Chen – sogar beim Anführer dieser unterirdischen Gesellschaft kann man sie vermuten.

Ein gesellschaftskritischer Fantasyroman?
Auf jeden Fall eine unbedingte Leseempfehlung.

Andere Rezensionen:
http://phantastisch-lesen.com
schreiblust-leselust.de

Advertisements

2 Kommentare zu „Der Fluch der Wüste

Deine Meinung dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s