Ein kleiner Spickzettel

Saisonal kochen klingt so einfach. Ist aber eine echte Herausforderung. Versucht mal, Gemüse oder Obst bevorzugt dann zu verbraten nutzen, wenn es direkt vor der Haustür zu haben ist. Ruckzuck werden ein paar Mythen über Bord geworfen, wann was reif und zu bekommen ist.

Spinat ist das klassische Wintergemüse? Von wegen – schon im kommenden Monat ist mit ein bischen Glück wieder Spinat zu bekommen (und ich kann es kaum erwarten).

Jedenfalls – die saisonale Sache mit Obst, Gemüse, Kräutern ist ein echtes Glücksspiel mit (manchmal) eng getacktetem Zeitrahmen.

Und deshalb haben wir diesen kleinen Spickzettel zusammengestellt, was es im Februar an leckeren Früchtchen und Co. zu naschen gibt. Etwas Zeit ist ja noch und die Übergänge sind zum Glück auch fließend.

Fangen wir mit dem Gemüse an:

  • Champignons (aus Anzuchtsbetrieben, für wildwachsende Pilze ist es noch zu früh)
  • Grünkohl
  • Kartoffeln (aus Lagerhaltung)
  • Kürbis (aus Lagerhaltung)
  • Lauch
  • Pastinaken
  • Rosenkohl
  • Rote Beete / Rotkohl (beides aus Lagerhaltung)
  • Schwarzwurzeln
  • Topinambur
  • Weißkohl (aus Lagerhaltung)
  • Wirsingkohl
  • Zwiebeln (aus Lagerhaltung)

 photo 2af557b0-fced-4df1-a8a6-2ad8f3d85117_zpsw8uytlae.jpg

Anbei unsere dazu passende Rezepte:

So umfangreich es beim Gemüse zugeht, so mau sieht es (noch) beim Obst aus: Hier gibt es gerade einmal Äpfel aus Lagerhaltung.

Beim Salat wird es zum Glück wieder etwas abwechslungsreicher:

  • Chicorée
  • Feldsalat (mein absoluter Favorit)
  • Portulak
  • Radicchio (aus Lagerhaltung)

EiNaB

Advertisements

5 Kommentare zu „Ein kleiner Spickzettel

  1. Ich freu mich jetzt schon auf den Spargel und die leckeren Spitzen meines „Unkrauts“. Aber ich finde es wirklich schwer, im Winter so zu kochen, dass auch Kinder es gerne essen. Spinat und Rosenkohl ist da ja auf der Hitliste nicht so weit oben leider. Aber danke für deinen Reminder, was jetzt überhaupt noch saisonal ist, das vergisst man gerne mal bei dem Überangebot überall.

    Gefällt mir

    1. Stimmt mit Kindern ist das immer ein extra Thema. Aber vielleicht kommen deine Kids ja bei dem ein oder anderen Rezept auf den Geschmack, Spaghetti vielleicht, die ziehen ja meistens.

      MIr ging es btw. auch so, dass ich mich erstmal durchwühlen musste, was eigentlich wirklich saisonal geht und ich war überrascht, wie relativ viel es schon im Februar gibt. Und abgesehen von Kohl ist auch alles sehr lecker. 😉

      Gefällt mir

  2. Hallo Rabin!

    Oh ja, im Frühjahr freut man sich schon sehr auf das erste junge Gemüse. Und ich gebe Dir recht, es ist gar nicht so einfach, sich ausschließlich saisonal zu ernähren.

    Selbst arbeite ich bei foodsharing mit und nehme da, was ich bekomme. Im Bioladen, wo ich 1 x pro Woche abhole, gibt es auch weitgehend saisonales Gemüse. In den letzten beiden Monaten habe ich vor allem verschiedenes Kohlgemüse und Kürbis gekocht.

    Danke fürs Verlinken zu EiNaB!

    lg
    Maria

    Gefällt 1 Person

Deine Meinung dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s