Restaurant, Steakhouse, Bar?

Zuerst kam der Gedanke ‚Da muß man nicht unbedingt hin. Ein Steakhouse ist sicher nur auf Fleisch ausgelegt.

Irgendwann hieß es dann im Woodfire kann man richtig gut essen und es gäbe auch vegetarische Burger – nur eine Reservierung wäre sicherer, weil das Restaurant immer sehr voll ist.

Gesagt, reserviert (nach einem ersten Probeschnuppern).
Und es stimmt – auch am Donnerstag war es ordentlich voll. Es brummte.

Wir saßen an einem gemütlichen Ecktisch für zwei mit perfektem Blick in die Halle.

 photo fc67b5e7-956a-4f1a-ab9d-12fb42d7f790_zpsyqkn2unv.jpg

Der American Style kann sich sehen lassen, die Statuen sind leicht grenzwertig – aber sonst: Piano in der Ecke, ein Bisonkopf an der Wand (kein echter), eine gut bestücke Bar mit großem Westernspiegel und Bartender samt Bedienung laufen im klassisch schwarzen Outfit, der sehr an alte Western denken lässt. Natürlich mit bestücktem Revolvergurt.

Mit leichtem Augenzwinkern kann man sich schon in die Staaten versetzt fühlen. Und am Essen finden wir nichts auszusetzen.

 photo 37f6a758-6367-4fcc-8a1a-b4c5c686e9f4_zpsz1yzaowr.jpg

Ein Veggieburger mit Fritten und Krautsalat für mich und für die 2. Testesserin Rib Eye Steak mit Fritten und Brötchen.

Waren wir zufrieden? Unbedingt.

Sehr lecker, selbstgemacht und mehr als nur ein Veggie-Gericht (Grandma’s Apple-Pie mit Vanille-Eis, hausgemachte Limonade (muss noch gekostet werden), Cocktails und eine wohlsortierte Whisky-Auswahl.

 photo a6644c65-7033-438b-ab19-40368112398d_zps5gd1v0kc.jpg

Kurzum wir waren rundum satt, zufrieden und die nächste Reservierung folgte noch am gleichen Abend.

Dienstags ist BBQ Rib-Run-Abend. Wenn ich dem Koch irgendwann das Rezept für seine Barbecue-Sauce entlocken kann, bin ich mehr als zufrieden.

(Ok die vegetarische Karte dürfte für meine Idealvorstellungen gerne noch umfangreicher werden, aber für ein Steakhouse und im Vergleich zu den oft noch mageren Alternativen in anderen Restaurants – beide Daumen hoch.)

 photo 135f56b6-2a96-49b8-81c8-061cf85fba93_zps28u1rrdw.jpg

Dazu haben wir den schon länger angedachten Plan umgesetzt, eigene Doggybags mitzubringen. Die Portionen sind nicht knausrig und besser als die allgemein üblichen aufgeschäumten Styropor-Bags ist es (für uns) ohne Zweifel.

Und stylisher ist es auch. 😉

Advertisements

Ein Kommentar zu „Restaurant, Steakhouse, Bar?

Deine Meinung dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s