Revival Paradeissuppe auf Umwegen

Unter dem Stichwort ‚Revival‘ werden nach und nach ältere Beiträge aus dem ersten Bloggerjahr (2011) aufbereitet werden. Weil Fotos fehlten, es Neues zu sagen gibt oder schlicht weil sie zu lecker sind, um im Archiv zu versauern. Wie die von Turbohausfrau inspirierte Paradeissuppe.

Zutaten für 4 Personen:

  • 2 1/2 kg Rispentomaten mit Grün
  • 1 dl Olivenöl
  • 2–3 EL Meersalz
  • 4 Knoblauchzehen (nach eigenem Geschmack auch mehr oder weniger Zehen möglich)
  • 1 Handvoll frischer Kräuter (z.B. Rosmarin, Basilikum, Oregano)

„Revival Paradeissuppe auf Umwegen“ weiterlesen

Rosmarin etwas anders

Neben den Früchten haben auch Kräuter gerade Hochzeit. Alles blüht und trägt Früchte ohne Ende. Mehr, als man so auf die Schnelle verbrauchen kann. Eine wirklich reiche Zeit. Es macht Spaß, immer wieder etwas Neues auszuprobieren. Letztes Jahr um diese Zeit wurden die meisten Kräuter getrocknet und zum Kochen verwendet. Aber Rosmarin ist extrem ergiebig und zwischenzeitlich hat auch ein kleines Rosmarinbäumchen hier Einzug gehalten. An den duftenden Nadeln herrscht also kein Mangel. Warum also nicht endlich mal ein Kräuteröl ansetzen? In den Fingern juckt es mich schon lange.

Der ursprüngliche Plan war, einfach Rosmarin und ein gutes Olivenöl zu nehmen. Reifen lassen und sehen, wie es sich entwickelt. Wer hier schon eine Weile mitliest, ahnt es schon: Es kam natürlich anders. Soviele verschiedene Varianten von Gewürzölen, dass die Wahl schwerfiel. Der erste Versuch endete in einer Knoblauch-Rosmarin-Gewürzmischung. Und ich bin ehrlich gespannt, was sich daraus entwickeln wird. Damit betrete ich ein komplett neues Terrain. „Rosmarin etwas anders“ weiterlesen