Das war’s im März

Schon April und gerade fällt siedig heiß ein, daß immer noch der letzte Teil der Hagebutten-Geschidla aussteht. :/ Aber der wird alsbald nachgeschoben.

Dass der Rückblicke erst jetzt erscheint, zeigt recht deutlich, wieviel sich ereignet hat. Im Hinblick auf Bücher, backen und auch reisen. Letzters nicht weit, aber es muß ja nicht immer bis zum anderen Ende der Welt sein.

Die ersten richtig schön warmen Sonnentage locken vor die Tür. Und die Möglichkeiten sind auch wirklich zahlreich:

  • Das erste Eis des Jahres (lecker und das es noch ein wenig kühl war, kümmert keinen)
  • Die ersten Freiland-Flohmärkte (eine wahre Fundgrube an Geschichten und alten Schätzchen quer durch das letzte Jahrhundert). Es gibt immer wieder vieles zu entdecken und wenn man sich ein wenig Zeit lässt, auch spannende Geschichten zu hören.
  • „Das war’s im März“ weiterlesen

Advertisements

Jetzt gibt’s Saures

SauresSaures von Freddie Janssen
Fester Einband, 144 Seiten
Erstausgabe vom 13.02.2017
AT Verlag
ISBN: 9783038009474

Der schwarze Einband macht einen sehr eleganten Eindruck und die metallisch-glänzende Gurke fügt sich hier sehr stimmig ein. Überhaupt hat das äußere Erscheinungsbild von SAURES angenehme Qualitäten: Quadratisch liegt es gut in der Hand, ohne beim Nachlesen zu viel Platz in Anspruch zu nehmen. Die leicht rauhe Oberfläche liefert beim Drüberstreichen einen angenehm haptischen Effekt.

Der eine Nachteil ist leider der, daß die Ecken relativ bald abgestoßen scheinen, was gerade bei Schwarz besonders in’s Auge fällt. Also nicht unbedingt ein Buch, daß ich öfter in die Küche mitnehmen würde. Lieber die Details der Rezepte extra notieren und nur die Notizen an den Ort des Geschehens mitnehmen. „Jetzt gibt’s Saures“ weiterlesen