Winteressen

Ein Hoch auf Tim Mälzer. Anders kann man es nicht sagen. Perfekte Rezepte, wenn man nicht so gut zu Fuß ist und möglichst schnell was auf den Tisch zaubern will.

Ich schmöker mich immer noch durch ‚Born to cook‘ und finde mehr als genug Anregungen, was ich auf die Schnelle aus dem Zylinder zaubern könnte. Beim letzten Zauberkunststück war ich nicht wenig nervös, es könnte doch etwas schiefgehen. Man weiß ja nie. 😉

Alle Sorge löste sich in Küchenrauch auf. Gesehen, gekostet und für gut befunden. Alle zufrieden und glücklich, so soll es sein. „Winteressen“ weiterlesen

Beste und einfachste Sauce aller Zeiten

Im Moment läuft alles sehr ruhig. Immer noch viel ausruhen, Beine hochlegen und die Seele baumeln lassen. Es gibt auch einige Zukunftspläne, die allerdings noch in der Planungsphase sind.

Nur gekocht und gelesen wird immer. Und endlich der langgehegte Plan umgesetzt, die diversen Kochbücher in Angriff zu nehmen. Den Anfang machte Born to Cook von Tim Mälzer. Eine leicht abgewandelte Sauce mit Gnocci.

Genau das Richtige für Leute, die entweder keine Zeit haben oder gerade schwer zu Fuß sind. 😉
„Beste und einfachste Sauce aller Zeiten“ weiterlesen

Wenn schon Fleisch, dann teuer

Im Rabenhaus wurden gefüllte Maultaschen gemacht, richtig schön mit selbstgemachtem Nudelteig und eigens inspirierter Füllung. Eine Ladung für Vegetarier (solche wie mich ^^) und eine Ladung für die Liebhaber von Fleisch. Im Nachhinein betrachtet, hätten wir die zweite Portion locker weglassen können, alle am Tisch haben sich einstimmig auf die vegetarischen Taschen gestürzt und waren sich einig, dass sie viel besser geschmeckt haben als die Fleischvariante. 😉

Was zu einem nicht geringen Anteil sicher auch am Fleisch lag. Normalerweise wird das Fleisch beim Hofladen unseres Vertrauens gekauft, aber das war dieses Mal aus Zeitgründen nicht möglich. Schande über uns.

Und die Erfahrung hat den Entschluß bestärkt, sich nicht nochmal auf darauf einzulassen.

Die Maultaschen wurden jede einzeln gefüllt bis zum Platzen, es paßte kein Fitzelchen mehr hinein. Dann wurden die Täschen in schwach kochendes Wasser gegeben für ca. 10 Minuten, länger brauchte es nicht. Dazu gab es eine Pfifferlingssauce und einen gemischten grünen Salat.

Alles sehr lecker – nur die Maultaschen mit Fleischfüllung sind allesamt zusammengefallen. Die Füllung ist um gut ein Drittel geschrumpft. Ärgerlicherweise sind wir billigem Fleisch aufgesessen und genau dieses hat beim Garvorgang dermaßen viel Wasser verloren, wie wir es nie für möglich gehalten hätten!

Also wenn schon Fleisch, dann teures = hochwertiges Fleisch. Alles andere wäre reine Geldverschwendung.

„Wenn schon Fleisch, dann teuer“ weiterlesen