Das war’s im März

Schon April und gerade fällt siedig heiß ein, daß immer noch der letzte Teil der Hagebutten-Geschidla aussteht. :/ Aber der wird alsbald nachgeschoben.

Dass der Rückblicke erst jetzt erscheint, zeigt recht deutlich, wieviel sich ereignet hat. Im Hinblick auf Bücher, backen und auch reisen. Letzters nicht weit, aber es muß ja nicht immer bis zum anderen Ende der Welt sein.

Die ersten richtig schön warmen Sonnentage locken vor die Tür. Und die Möglichkeiten sind auch wirklich zahlreich:

  • Das erste Eis des Jahres (lecker und das es noch ein wenig kühl war, kümmert keinen)
  • Die ersten Freiland-Flohmärkte (eine wahre Fundgrube an Geschichten und alten Schätzchen quer durch das letzte Jahrhundert). Es gibt immer wieder vieles zu entdecken und wenn man sich ein wenig Zeit lässt, auch spannende Geschichten zu hören.
  • „Das war’s im März“ weiterlesen

Advertisements

Gefahr im Verzug

Wenn ich nicht aufpasse, wird aus der Zaunreiterin am Ende noch ein reiner Buchblog. 😉 Mitschuld hätte dann ganz klar We read Indie

Um Spiegel-Bestsellerlisten, deutschen Buchpreis u.ä. mache ich schon seit geraumer Zeit einen großen Bogen und suche mir meine Bücher lieber auf freier Wildbahn, Reinfälle inbegriffen.

Und jetzt posten sie ausgerechnet die Hotlist 2014 – die besten Bücher aus unabhängigen Verlagen.
Und ich schaue in jeder freien Minute die Bücher durch, die es dort in die Endauswahl geschafft haben. Ein schlimmer, wirklich schlimmer Fehler. 😉

Die ausgewählten Bücher machen neugierig, mich zumindest und das Interview erzählt einiges Spannendes über die Entstehung und zukünftige Pläne. Meine Empfehlung – lest den Artikel am Besten selber.

Zwei Bücher sind in meine persönliche engere Auswahl gewandert. Vielleicht landet ja einmal eines davon in meinen Regalen.

Mehr ist es nur deswegen nicht geworden, weil die Zeit für eine ausführlichere Suche fehlte. Zum Glück. 😉